VW: Car.Software gestärkt

Der Volkswagenkonzern will seine Softwareschmiede Car.Software zu einem eigenständigen Unternehmen ausbauen.

Das Auto von Morgen wird vor allem durch seine Software geprägt. Das gilt umso mehr, wenn es um das Autonome Fahren geht. Daher hat Volkswagen eine eigene Abteilung zur Softwareprogrammierung ins Leben gerufen, die nun gestärkt werden soll.

VW-Software-Anwendungsgebiete

VW-Software-Anwendungsgebiete. Quelle: VW

Zum ersten Januar des kommenden Jahres wird diese Abteilung als eigenständige Firma aufgebaut. Dort sollen alle Softwareangelegenheiten von Volkswagen gebündelt werden. Zunächst werden daher rund 3.000 Fachleute aus den VW-eigenen Unternehmungen zusammenarbeiten. Später sollen die Fachleute unterschiedlicher Marken dort gesammelt werden und man will neues Personal einstellen – bis 2025 sollen es 10.000 Fachleute im Bereich Digitales sein.

Ein zentrales Anliegen wird die Entwicklung des eigenen Betriebssystems sein, das man “vw.os” getauft hat. Das System soll die Basis für alle Marken des Unternehmens werden. Das System soll mit der VW Cloud verbunden sein, das Infotainmentsystem bedienen und vor allem sollen darüber die Assistenzsysteme bis zum Autonomen Fahren hin laufen.

Die Car.Software Firma wird Sitze in Berlin, in Bochum, im Raum Ingolstadt, im Raum Stuttgart und in Wolfsburg haben. Außerdem will man sie in Seattle und Peking ansiedeln. VW plant für das Unternehmen über sieben Milliarden Euro bis 2025 zu investieren.

,

Comments are closed.