VW Beetle: neue Assistenzsysteme

Der VW Beetle, der Nachfolger des legendären Käfers, bekommt in seiner neuen Version neue Assistenzsysteme.

VW Beetle war ein Erfolg, nicht so sehr wie sein Vorgänger, aber doch ein Erfolg. Daher kommt nun ein neuer Beetle auf den Markt.

Zu seinen Features soll auch das Infotainmentsystem “Discover Media” gehören, was man inzwischen selbstständig updaten kann. Außerdem soll der Beetle, der noch dieses Jahr auf den Markt kommt, über eine Rückfahrkamera für’s Einparken und einen Blind-Spot-Check erhalten. Das System warnt bei zu dichten Abstand und kann Hindernisse im toten Winkel erkennen.

Die beliebte Segelfunktion soll Sprit einsparen, weil man beim Verlassen des Gaspedals automatisch in den Leerlauf schaltet. Das Auto soll mit Grundausstattung 17.825 Euro kosten, so berichtet es die Welt.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen