Vom Spiel in die Realität: GTI Roadster | VW

Die virtuelle Welt und die Realität verschwimmen zusehens. Ein Beispiel dafür ist der GTI Roadster von VW.

Der neue GIT Roadster von VW ist ein gemeinsames Designprojekt von Volkswagen und dem Konsolenhersteller Sony. Das Design entstand ursprünglich für das Computerspiel “Gran Turismo 6” für die Playstation. Jetzt hat VW das Auto wirklich gebaut und stellt es beim GTI Treffen am Wörthersee vor.

Der Roadster mit seinem 3,0 Liter, V6-BiTurbo-, Motor, verfügt über 503 Pferdestärken und einen Allradantrieb. Diese Verschränkung von Spiel und Realität, die Entwicklung eines Wagens in der Virtualität, ist ein weiteres Indiz für die zunehmende Computerisierung der Automobilindustrie.

So arbeitet beispielsweise auch Bosch, zusammen mit IBM, an einer Entwicklungsplattform, an der alle Beteiligten Personen integriert sind. Weitere Unternehmen wollen das ebenso Auto komplett virtuell designen, bevor es einen Prototypen gibt oder, wie Ford mit CAVE, den Prototypen in einer virtuellen Umgebung testen.

Pressemitteilung VW

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen