Volvo Trucks & Perceptive Automata & DHE

Für die Vorhersage der menschlichen Bewegung kooperiert Volvo mit Perceptive Automata und DHE.

Im Bereich der Lkws hat Volvo gerade erst eine Partnerschaft vertieft, die mit Nvidia. Außerdem hat man den Autonomen Lkw namens Vera in einen realen Einsatz geschickt. Nun gibt es weitere Neuigkeiten von Volvo Trucks.

Volvo Truck und Perceptive Automata KI.

Volvo Truck und Perceptive Automata KI. Quelle: Greencarcongress

Für die Vorhersage, wie sich die Menschen im Verkehr bewegen, hat sich Volvo zwei Partner ausgesucht. Dependable Highway Express (DHE) und Perceptive Automata. Das zuletzt genannte Unternehmen, Perceptive Automata, ist kein unbekanntes. Bereits Hyundai arbeitet mit dem Unternehmen aus denselben Gründen zusammen, wie Volvo.

Bei der Zusammenarbeit geht es um ein Projekt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durch Lkws. Dabei stand die Automatisierung im Zentrum der Untersuchung. Konkret nutzt man Künstliche Intelligenz von Perceptive Automata zur Prognose, wohin Radfahrende und der Fußverkehr steuern.

Die Software von Perceptive Automata konnte ihre Fähigkeiten bereits demonstrieren. Sie erkannte die wahrscheinliche Absicht zweier Personen, die zu Fuß unterwegs waren und die sich in der Nähe eines Volvo VNR 300 Lkws befanden. Sie kreuzten den Weg des Lkws und in dessen Kabine wurde eine entsprechende Warnung ausgegeben. Das Konzept ermöglicht dies durch das Verfolgen der Personen und durch die Analyse des Bewegungsmusters.

Die Künstliche Intelligenz ist in der Lage, eine unbegrenzte Anzahl von Personen derart einzuschätzen – sei es zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Das Tracking erfolgt im kompletten Umfeld, also auf 360 Grad. Derart konnte man in der Stadt Ontario im US-Bundesstaat Kalifornien einen Machbarkeitsbeweis vorlegen. Dort hat der Kunde von Volvo Trucks, DHE, seine Zentrale.

Fazit: Das System erlaubt das frühzeitige Durchführen von Sicherheitsmaßnahmen durch die Lkw-Fahrenden, was die Unfallgefahr reduziert.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.