Volvo on Call: KITT hol mich ab!

Die Kooperation von Volvo und Microsoft soll eine fähige Sprachsteuerung des Auto ermöglichen: Volvo on Call.

Während BMW mit Samsung und Panasonic in eine Kooperation getreten sind, um ein gutes Spracherkennungssystem zu entwerfen, hat sich ein weiteres Wettbewerbsteam aufgetan: Volvo hat gestern angekündigt, dass man mit Microsoft die Sprachsteuerung im Auto überarbeiten will. Schon seit November arbeitet man zusammen, damals an HoloLens. Aber auch weitere Produkte ergaben sich daraus.

Volvo_Microsoft_Band_2

Schon im Frühling dieses Jahres soll das System verfügbar sein und erinnert ein wenig an die TV-Serie Knight Rider mit dem Autonomen KITT. Denn die Kommunikation kann über die Uhr erfolgen, wie bei der Serie eben auch. Dort war es meist der Satz: “KITT, hol mich ab!” Das Armband “Microsoft Band 2” , das dies ermöglicht, stammt aus dem gleichnamigen Hause, wie auch das Sprachsystem Cortana.

Die Sprachkommunikation soll nicht auf das Auto beschränkt bleiben, fest im Blick hat man auch das Smart-Home. Derart soll man auch Anweisungen an sein Haus schicken können. Im Auto kann von der Heizung über die Scheinwerfer bis zu der Hupe über die Sprache betätigen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen