Volvo: Autonomer E-Bus & Geofencing bei der Geschwindigkeit

Der Autonome E-Bus von Volvo wurde vorgestellt und das Unternehmen plant eine gebietsabhängige Geschwindigkeitsbegrenzung.

Schon im Juli 2018 habe ich darüber berichtet, dass Volvo plant, einen Autonomes E-Bus zu produzieren. Mithilfe der Kooperation der Nanyang Technological University (NTU) soll der Bus dann durch Singapur fahren. Der Bus wurde nun offiziell vorgestellt.

Volvos Autonomer E-Bus

Volvos Autonomer E-Bus. Quelle: ngin-mobility.com

Das besondere dabei ist, dass es sich dabei um einen großen Bus handelt. Er misst zwölf Meter in der Länge und kann bis zu 80 Personen transportieren. Die Navigation wurde von der NTU um eine entsprechende Künstliche Intelligenz erweitert.

Der Bus, der erste seiner Art, wurde von der Universität in Singapur überprüft. Dabei wurde auch darauf geachtet, ob der Bus mit den klimatischen Bedingungen zurechtkommt.

Auf dem Campus der NTU soll der Bus nun seine Probefahrten machen. Dafür wurden Teile der Stadt auf dem Campus nachgebaut, inklusive der Bushaltestellen, der Verkehrszeichen und der Fußwege. Wann der Bus auf den öffentlichen Verkehr losgelassen wird, wurde nicht gesagt.

Zudem wurde bekannt, dass Volvo seinen Fahrzeugen eine Höchstgeschwindigkeit von 180 Stundenkilometern einimpfen will. Das sei Teil der Strategie, bis 2020 die Vision Zero zu erreichen. Auch wenn der deutsche Verkehrsminister, Andreas Scheuer (CSU), Tempolimits als “gegen den Menschenverstand” betrachtet. Denn überhöhte Geschwindigkeit ist eine der häufigsten Ursachen für Verkehrstote. Allein in den USA macht dieser Fahrfehler 25 Prozent der Toten aus.

Zudem will Volvo die Geschwindigkeitsbegrenzung nach Ländervorgaben einstellen. Das will Volvo mit einer Kombination aus intelligenter Geschwindigkeitssteuerung und Geofencing erreichen. Derart sollen die Fahrzeuge in der Nähe von Schulen oder Krankenhäusern automatisch eingestellt werden, sodass sie nicht schneller als erlaubt fahren können.

Quellen: Ngin und Pressemitteilung (englisch)

,

Comments are closed.