VMK – Autonome Busse in Krumbach & Günzburg

Navya Shuttle Bus
Navya Shuttle Bus

In Bayern will der VMK (Verband Mittelschwäbischer Kraftfahrzeuglinien) Autonome Fahrzeuge einsetzen.

Es gibt schon einige Regionen und Verkehrsverbände in Deutschland, die die Zukunft im Autonomen Fahren sehen. Jüngst hatte der der RBO angekündigt, das Autonome Fahren in Oberschwaben einzuplanen.

Ähnlich sieht man es auch in Mittelschwaben. Dort sollen in fünf bis 15 Jahren Autonome Busse im öffentlichen Verkehr unterwegs sein. Der Verband organisiert den öffentlichen Transport von Augsburg bis Ulm. Man möchte sogar eine Vorreiterrolle übernehmen, so die Augsburger Allgemeine.

Das Projekt soll den Namen “Digitale ÖPNV-Region Mittelschwaben” tragen. Dort soll Industrie, Forschung und Politik mitwirken. Neben der erhofften Reduzierung der Umweltabgase und des Fahrentgelts, fürchtet man aber auch einen massiven Jobverlust durch diese Entwicklung in der Region.

Die erste Aufgabe des Projektes ist die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erforschen. Konkret in den Städten Günzburg und Krumbach. Dort soll auch ermittelt werden, was man an der Infrastruktur ändern muss, um das Autonome Fahren zu ermöglichen. Und es soll ein Betriebsleitsystem entstehen. Andere Städte und Gemeinden, die in der Region liegen und Interesse haben, könnten sich ebenfalls dazugesellen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen