Visteon & ZongMu für Autonomes Fahren

Der französische Zulieferer Visteon und der chinesische HMI-Anbieter ZongMu Technology vereinbaren eine strategische Kooperation für Autonome Fahrlösungen.

Für die Entwicklung des Autonomen Fahrens kooperiert Visteon mit dem Spezialisten für Elektronik- und Assistenzsystemlösungen ZongMu. Das chinesische Unternehmen hat vor allem Fahrassistenzsysteme im Petto. Diese sollen verbessert werden, um die Teilautonomie und später auch die Hochautonomie zu erreichen.

Zur Erreichung des Ziels soll Visteon, genauer genommen die Tochtergesellschaft des Zulieferers in China, helfen. Zunächst will man eine Lösung für das Autonome Parken entwickeln. Dazu gehört auch eine Parkhilfe, ein Warnsystem beim manuellen Parken, das ferngesteuerte Parken bis eben hin zum selbstständigen Einparken. Derart verlässt man das Fahrzeug und kann es auf Wunsch zurückrufen.

Das Konzept soll auf der Plattform DriveCore entstehen, das zu Visteon gehört. DriveCore wurde im Januar auf der CES 2018, zur Einweihung des American Center for Mobility und jüngst auf der Beijing Motor Show in China vorgestellt. Es beinhaltet die Hard-, die Middle- und Software für die Entwicklung von Algorithmen für die Künstliche Intelligenz ab Level 3. Das impliziert auch die Integration von Sensoren und die Plattform verfügt über eine hohe Rechenkapazität.

Die Systeme sind für den chinesischen Markt vorgesehen, denn dieser entwickelt sich rasant. Die Kooperation soll denn auch helfen, die Technologie schneller zu auszuarbeiten. Auch das Unternehmen ZongMu hat seine Kompetenzen im Bereich des Autonomen Fahrens bereits ausgebaut.

In der weiterführenden Forschung planen die beiden Firmen die Entwicklung von Level 4, die Hochautonomie, zu erreichen. Derweil ist Baidu bereits in der Serienproduktion von Autonomen Kleinbussen auf Level 4.

Pressemitteilung (englisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
529