Visteon wird in Mazdas eingebaut

Das Infotainmentsystem von Visteon wird in einige Mazda Modelle eingebaut.

Visteon hat erst kürzlich verkündet, dass sein Cockpit-System Fusion ab 2018 in Serie geht, aber nicht bei welchem europäischen Autohersteller. Nun gab man bekannt, dass eine neue Visteon Infotainment-Technologie in Mazdas eingebaut wurde: Im Mazda 2, Mazda 3 und Mazda Axela für die Electronica 2014 in München.

Mit dem System ist es den Fahrenden möglich, ihre mobilen Devices mit dem Auto zu vernetzen und über das Borddisplay Anrufe, SMS, Social Media und Musik zu managen. Ein Navi ist selbstverständlich ebenfalls integriert.

Die Steuerung kann über per Sprache oder per Button erfolgen. Der Visteon-Bildschirm ist ein 7-Zoll Touchscreen. Die Software kann vom Händler oder Besitzenden ausgeführt werden.

Pressemitteilung (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen