Visteon: Vertrag mit Guangzhou & Digitales Cockpit

Visteon V2X

Der Zulieferer Visteon kooperiert mit dem chinesischen Hersteller Guangzhou im Bereich Autonomes Fahren.

Visteon und die Guangzhou Automobile Gruppe haben einen Vertrag unterzeichnet, bei dem es um die Entwicklung Autonomer Fahrzeuge geht.

Visteon V2X

Visteon bringt seine DriveCore Plattform in die Vereinbarung mit, was man auf der CES 2018 präsentierte. Die Software ist in der Lage Objekte auf der Straße zu identifizieren, was man für das Autonome Fahren nutzen will. Genauer gesagt will man damit Level 3 – Teilautonomie – erreichen. Bis 2020 soll es auf den Markt kommen.

Zudem hat Visteon ein neues digitales Cockpit für das Autonome Fahren konzipiert, was man auch schon zur CES vorzeigte. Dabei handelt es sich um OLED Displays mit Haptik oder als HuD und ein Infotainmentsystem mit “Phoenix” – einer HMI Plattform, auf der auch Drittparteien ihre Services anbieten können. Zudem ist es mit Android kompatibel.

Es verfügt über den SmartCore Cockpit Domain Controller, was auf einem Qualcomm 820 AM Snapdragon Prozessor basiert. Die Datensicherheit entspricht den US-Normen SAE J3061 Cybersecurity Framework, was die Fahrzeugvernetzung absichern soll.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
100% Free SEO Tools - Tool Kits PRO