Visteon & Autonet Mobile Kooperation

Es ist die Zeit der Kooperationen, so hat sich nun der Autospezialist Visteon mit dem Zulieferer Autonet Mobile zusammengetan.

Visteon Electronics, aus den USA, will in Zusammenarbeit mit Autonet Mobile, seine neue Produkte verbessern. Das Thema ist die Vernetzung des Fahrzeugs. Vor einiger Zeit hatte das Unternehmen ein Cockpit mit Kameras, auch zur Überwachung der Insassen, entwickelt. Visteon arbeitet außerdem mit Mazda und Daimler zusammen.

Autonet Mobile steht für Kompetenz im Bereich der Telematik im Automobilbereich und für IT Technik. Autonet Technik ist auch in verschiedenen Herstellern verbaut, dazu gehören unter anderen GM, Mercedes Benz, Chrysler, Maserati oder Subaru.

Gemeinsam will man die Telemetriedaten in die Telematics Control Unit (TCU), also Telematikkontrolleinheit, integrieren. Die Daten sollen über das Smartphone ausgegeben werden und über Car2X Kommunikationswege via Internet verfügen.

Die Ausgabe geschieht in Form von Apps, wofür ebenfalls Autonet Mobile steht, diese sollen auch Kindersicherungen oder Funktionen für Fuhrparkinhaber verfügen. Für die unkomplizierte Bedienung will Visteon sorgen. Die neue Produktgruppe soll bis 2018 verstärkt eingebaut werden.

Pressemitteilung (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen