ViaVan & BVG für On-Demand Dienst in Berlin

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und ViaVan von Daimler initiieren On-Demand Service in Berlin.

Der On-Demand Service, also Mobilität auf Nachfrage, soll das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin ergänzen. Dafür kooperiert das Unternehmen ViaVan, das aus Mercedes-Benz und Via besteht, mit der BVG – dem Nahverkehrsdienstleister in Berlin.

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und ViaVan, ein Joint Venture von Mercedes-Benz Vans und Via

ViaVan und BVG bringen On-Demand Ridesharing nach Berlin.
ViaVan and BVG join forces to bring on-Demand ridesharing to Berlin.

Das Forschungsprojekt soll bereits im Frühling 2018 mit 50 Mercedes-Benz Vans starten. Allerdings nur in den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte und Prenzlauer Berg. Die Fahrzeuge, die bis auf 300 Stück erhöht werden sollen, können über eine App gebucht werden.

Die Fahrt startet und endet an einer Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs. Die Strecke wird von einem Algorithmus berechnet, der auch weitere Transportwünsche berücksichtigt. So bündelt man die Fahrten mehrerer Personen, die in dieselbe Richtung fahren wollen. Die Preisgestaltung orientiert sich an der Preisliste der BVG, wobei es einen Rabatt für einen Mehr-Personen-Transport gibt.

Die Mercedes-Benz Fahrzeuge sind Vans des Modells Vito und der V-Klasse, welche bis zu acht Personen befördern können. Außerdem sind die B-Klasse B250e Modelle unterwegs – mit vier Plätzen. Später kommen noch Fahrzeuge des Modells eVito Tourer zum Einsatz.

Die nächsten zwei Jahre wird das Projekt andauern, was mit einer Auswertung endet. Künftig sollen Robotertaxis diese Dienste anbieten.

Mitteilung

,

Comments are closed.