Vernetzung mit ENTOURAGE

Auf CeBIT 2017 wird das Fraunhofer IAO die Forschungsprojekt ENTOURAGE vorstellen: Ziel: Vernetzung aller Beteiligten auf Augenhöhe.

ENTOURAGE

ENTOURAGE Quelle: Fraunhofer IAO

Vom Smart-Home bis zum Fahrzeug, die Welt der Vernetzung wird vom Fraunhofer IAO neu definiert. Sie wollen die Datenströme den Herstellern aus den Händen reißen und damit die Innovationskraft fördern.

Zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie arbeitet das Fraunhofer IAO an einem offenen Ökosystem für intelligente Systemsteuerung. Das IoT, die Fahrzeugkommunikation oder die Assistenzsysteme brauchen ein derartiges Ökosystem, so die Forschenden.

Teil des Projekts ist eine Architektur, die die Zusammenführung von Steuerung und Integration der Geräte und der Services ermöglicht. Es besteht ein hohes Datenschutzniveau und Rechtssicherheit. Dabei soll man sich auf Augenhöhe begegnen können, so die Erklärung. Damit sind vor allem auch Startups angesprochen.

Das Konzept impliziert Testmöglichkeiten und den Austausch von Forschungsarbeiten. Mit Hilfe eines 3D Modells kann man das Projekt die Forschungsgruppe ENTOURAGE auf der CeBIT aus der Nähe betrachten, wozu man sich Fallanwendungen überlegt hat.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen