Verkehrsminister Scheuer warnt vor feindlichen Übernahmen

Die Schwäche durch den Coronavirus, so Scheuer, könnte zu einer Übernahmewelle führen.

Der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) warnt vor einer Übernahmewelle innerhalb der Mobilitätsbranche. Durch das Coronavirus sind viele Unternehmen angeschlagen. Dies könnte man ausnutzen, um diese Firmen aufzukaufen.

Verkehrsminister A Scheuer

Verkehrsminister A Scheuer

Die finanzielle Schwachbrüstigkeit, die durch das Coronavirus entstanden sind, könnte internationale Investoren auf den Plan rufen. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus würde Firmen in Bedrängnis führen, was man ausnutzen könnte, um diese Firmen aufzukaufen. Konkrete Firmen wurden nicht genannt. Das Coronavirus hat die Wirtschaft weltweit angeschlagen.

Die Aussagen des Verkehrsministers wurden von der “Süddeutschen Zeitung” veröffentlicht. Es betreffe nicht nur deutsche Firmen, sondern auch die Infrastruktur. Gemeinsam mit anderen Ministern, vor allem dem Wirtschaftsminister Altmaier, werde man Gegenmaßnahmen einleiten. Dazu gehört ein Rettungsfonds, die Hilfen sichern und eine Übernahme ermöglichen.

Comments are closed.