Verizon & AWS testen C-V2X-Dienste mit 5G

Funkmasten
Funkmasten

Der Telekommunikationsanwender und Amazons Web Service prüfen Vernetzungsangebote via 5G.

Der Mobilfunkanbieter Verizon arbeitet mit Amazon Web Services (AWS) zusammen, um 5G Mobile Edge Compute nach Dallas und Miami zu bringen. Derart ist das Netzwerk nun in insgesamt sieben US-Städten verfügbar: Atlanta, New York, Washington D.C., Boston und der San Francisco Bay Area.

Funkmasten

Funkmasten

Darüber hinaus testen die beiden Firmen die Fahrzeugvernetzung via Mobilfunk (C-V2X), um Automatisierungsanwendungen auf Basis des Verizon 5G MEC-Dienstes. AWS fügt dem Dienst seine Sendemethode bei, um Datengeschwindigkeit zu erhöhen und Latenz zu verringern. Dabei greift man auf die 28- und 39-GHz-mmWave-Frequenzbänder zurück.

Der Test erfolgt in Kooperation mit den Unternehmen Renovo, das die Software dafür stellt, und Savari, das sich auf die Vernetzung spezialisiert hat. Die geprüften Fahrzeuge werden zudem mit Sensoren ausgestattet.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen