Velodyne will an die Börse

Nach einem Bericht der von Business Insider will Velodyne an die Börse.

Velodyne ist der Marktführer für den so wichtigen Sensor beim Autonome Fahren: Lidar. Auch wenn der Sensor nicht von allen gewünscht ist, setzt die Mehrheit der Branchenbeteiligten darauf.

Velodyne Lidarsensoren

Velodyne Lidarsensoren

Vor allem Nissan, Tesla und seit Neuesten auch Baidu möchten darauf verzichten, denn der Lidarsensor ist vor allem teuer. Daher gibt es inzwischen einige Startups, die sich daran machen, das System günstiger anzubieten.

Wie nun bekannt wurde, hat Velodyne Banken mit dem Börsengang beauftragt. Konkret handelt es sich dabei um die Bank of America Merrill Lynch, die Citigroup, die Royal Bank of Canada und William Blair.

Man will noch zum Ende des Jahres am Parkett erscheinen. Damit könnte man viel Geld freischalten, was für die Weiterentwicklung der Lidar-Technik nötig ist und vor allem, um sie günstiger zu machen.

Quelle (englisch)

Comments are closed.