Vay ohne Bordpersonal in Hamburg

Vay ohne Bordpersonal in Hamburg

Das gab es in Europa noch nicht: Autonomes Fahren ohne Sicherheitsfahrende an Bord.

Hamburg soll das Testzentrum für autonomes Fahren in Deutschland werden. Hier finden bereits einige Projekte statt. Seit Dezember verkehren hier sogar autonome Fahrzeuge ohne Sicherheitsfahrende an Bord, und zwar vom Start-up Vay. Genau genommen fahren die Fahrzeuge durch den Stadtteil Bergedorf.

Die Genehmigung für die Fahrten erhielt das Startup als erstes Unternehmen in Europa. Dafür kommt hier eine Fernsteuerung zum Einsatz, die von einer Leitstelle aus gesteuert wird. Dennoch ist eine Person im Notfall im Auto. Innerhalb eines definierten Raums dürfen die Fahrzeuge ferngesteuert werden.

In dem Stadtgebiet will das Unternehmen aus Berlin dann auch seinen kommerziellen Start feiern. Das wird ein Mix aus Car-Sharing und Robotertaxi. Die Buchung erfolgt per App und dann kommt das Auto angefahren. Man lenkt das Auto aber selbst bis zum Ziel und das Auto fährt zum nächsten Job. Der Fahrpreis soll günstiger als ein Taxi sein. Wann der Service zur Verfügung steht, bleibt unklar.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen