Valeo absolviert 24 Stunden Stadtfahrt in Paris

valeo-in-paris

Der französischer Zulieferer hat passend zum Pariser Autosalon sein Cruise4U Auto durch Paris fahren lassen.

valeo-in-paris

Valeo hat, und wie man betont, als weltweit erstes Unternehmen, ein Autonomes Demonstrationsfahrzeug – Cruise 4U – 24 Stunden lang auf dem Pariser Ring fahren lassen. Insgesamt hat man in der Zeit 766 Kilometer zurückgelegt – wobei das Auto die ganze Zeit von selbst fuhr, ohne dass man eingreifen musste.

Die Strecke ist durch eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeugtypen gekennzeichnet; es gibt Roller, Motorräder und Autos, sowie verschiedene Verkehrsszenarios, wie Staus, Baustellen, verengte Fahrbahnen und Ausfahrten. Der Prototyp von Valeo hat all die Situationen gemeistert – auch bei Dunkelheit.

Schon im März 2015 testete Valeo sein Fahrzeug im Straßenverkehr von Paris. Außerdem hat man in den USA bereits rund 21.000 Kilometer und weitere 4.000 Kilometer im restlichen Frankreich in den letzten Jahren absolviert. Insgesamt kommt man auf rund 125.000 Kilometer Teststrecke, wobei diese zu 97 Prozent vom Auto gefahren wurde.

Die Sensorik des Fahrzeugs besteht aus einer Kombination von Kamera-, Radar- und Lidarsystemen, die rundum das Fahrzeug die Umwelt erfassen – mit einer Reichweite von 200 Metern bis auf 10 Zentimeter Nähe. Der Prototyp ist so konstruiert, dass er selbst erkennt, wann er autonom fahren kann. Dies kann dann ausgewählt werden.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen