US-Xpress für TuSimple

Das Logistikunternehmen US-Xpress investiert in das Start-up für Lkw-Automatisierung TuSimple.

Das US-amerikanische Speditionsunternehmen US-Xpress setzt auf die Automatisierungslösung von TuSimple. Das Start-up gilt im Bereich der Lkw-Automatisierung als wegweisend und betreibt bereits kommerzielle Fahrten.

Die beiden Firmen arbeiten bereits seit vergangenem Jahr zusammen und testen den Einsatz der automatisierten Laster bereits auf einigen Strecken. Der Stack von TuSimple verwendet verschiedene Sensoren, darunter Lidar, und erlaubt eine Rundum-Sicht des Fahrzeugs.

Diese Entwicklung soll dabei helfen, den Fachkräftemangel in der Logistik zu überwinden. Die Lkws werden damit befähigt, auf der Autobahn von selbst zu fahren. Auf einem vorgelagerten Parkplatz übernimmt dann ein Mensch die restliche Strecke bis zum Bestimmungsort in der Stadt.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen