US-Senat gibt Okay zum Gesetzentwurf

Fahne USA

Der US-Senat hat nach dem Repräsentantenhaus Grünes Licht für das Bundesgesetz für das Autonome Fahren gegeben.

Fahne USA

In den USA ist das Verkehrsrecht eigentlich in der Hand der einzelnen Bundesstaaten. Doch nun soll, zur Vermeidung eines  Flickenteppichs, ein Bundesgesetz erlassen werden.

Vor Kurzem hatte das Repräsentantenhaus einen Entwurf gebilligt, der nun auch vom Senat durchgewunken wurde. Damit ist es möglich deutlich mehr Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, als es bisher der Fall war. In der Zahl sind es nun 80.000 Fahrzeuge, die ein Unternehmen pro Jahr zulassen kann. Die Bedingung ist, diese müssen sicher sein.

Bis zum Ende des Jahres, so rechnen viele, wird Trump das Gesetz unterschrieben haben, womit es dann in Kraft tritt. Auch in Deutschland gibt es bereits ein solches Gesetz, das aber noch nicht mit Typzulassungen angereichert wurde.

Mitteilung (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen