US-Kongress plant neues Gesetz für Autonomes Fahren

Der US-Kongress will im nächsten Jahr eine neue einheitliche Regelung zum autonomen Fahren vorlegen.

Bisher sind alle Versuche für ein US-Gesetz bezüglich des autonomen Fahrens gescheitert. Der Knackpunkt war oftmals die Frage nach der Sicherheit der Fahrzeuge. Vor allem die Verbraucherschutzorganisationen preschen hierbei vor.

Fahne der USA

Fahne der USA

Nun soll es einen neuen Anlauf für einen Gesetzentwurf geben, der 2021 im US-Kongress besprochen werden soll. Das Ziel ist es, die Einführung des autonomen Fahrens zu beschleunigen.

Da das Verkehrsrecht in den USA in den Händen der einzelnen Bundesstaaten liegt, ergab sich zwischenzeitlich ein Flickenteppich unterschiedlicher Verordnungen. Damit ergab sich ein Wettbewerb unter den Bundesstaaten, denn lockere Gesetze locken die Branche eher an.

Das Gesetz könnte von der Realität überholt werden, denn es gibt einige Unternehmen, wie beispielsweise das chinesische Start-up WeRide, die glauben, bis im kommenden Jahr die Technik auf die Straße bringen zu können.

Comments are closed.