Unikie & Promotives für Automated Valet Parking

Die Unternehmen Unikie und Promotives schließen sich für das Autonome Parken zusammen.

Das deutsche Start-up Promotives hat mit Unikie einen finanzstarken Investor erhalten, mit dem man den Bereich des autonomen Parkens abdecken will.

Das Konzept erlaubt es, die Fahrzeuge auf gewerblichen Flächen wie Parkhäusern und Flottenparkplätzen oder von Herstellern automatisiert zu bewegen. Die Fahrzeuge werden dabei auch von einer Fernsteuerung unterstützt.

Die Technik, die ursprünglich für Lkws im Bergbau und beim Militär entwickelt wurde, wurde auf das Auto übertragen und auf dem Testgelände in Turku (Finnland) erprobt.

Die Kombination der Echtzeit-3D-Situationserfassung AI VISION und DRIVE sowie die Echtzeit-Fahrzeugsteuerung der Verkehrsplanungs- und Managementplattform CONTROL HUB inklusive Simulationssoftware von Promotives mit den HD-Karten ermöglichen die Konzeption.

Promotives war bereits für Vodafone im automatisierten Parkvorgang involviert. Unikie hat seinen Fokus auf der Softwareentwicklung für das IoT, sowie das Edge- und Cloud-Computing.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen