UK setzt Pods ein

Um den Verkehr zu reduzieren, werden Autonome Shuttle Busse im Lake District eingesetzt.

Die touristische Region Lake District in Großbritannien hat ein Verkehrsproblem. Dem will man mit dem Einsatz von Autonomen E-Shuttles – genannt: Pods – entgegenwirken.

UK Pods

UK Pods. Quelle: telegraph

Vor allem der Verkehr um die Ortschaften Grisedale und Buttermere soll entschärft werden. Pro Jahr sind dort etwa 18 Millionen Personen zu Besuch im National Park. Zunächst plant man eine Machbarkeitsstudie, die auf die Gegend angewandt wird. Bis Juni sollen die Ergebnisse vorliegen.

Die Pods sollen dann dort von selbst verkehren – ganz ohne menschliche Überwachung. Im Notfall kann man aber Kontakt zu einem Kontrollzentrum aufnehmen. Die E-Fahrzeuge haben eine Reichweite von 100 Kilometern und fahren mit einer Höchstgeschwindigkeit von rund 40 km/h (25 mph).

Bisher sind die Fahrzeuge an Flughäfen, wie in Heathrow, Birmingham und Manchester verwandt worden. Die Pods kommen von der Westfield Technology Group, die auch schon Fahrzeuge nach Südkorea exportiert hat. Außerdem plant man deren Einsatz in Kanada.

Quelle (englisch)

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.