UK: Digitale Fahrzeugsysteme & Kriminalität

Polizei findet Auto wegen Tracker

Eine Sendung des britischen Senders BBC hat mit einer Reportage auf das Diebstahlrisiko bei Fahrzeugen hingewiesen, welche auf eine digitale Technologie setzen.

Die Sendung BBC Watchdog hatte bereits letzten Monat einen Bericht gesendet, in dem es um digitale Fahrzeugsysteme  ging. Dabei wurde offenbar, dass es für Hacker relativ leicht ist, diese Systeme umzuprogrammieren. Solche digitale oder auch Keyless Systeme haben vor allem Luxusfahrzeuge und deren Diebstahlenzahlen sind gestiegen. Es gibt in Großbritannien Technik-Workshops, wo man das Wissen dazu erlernen kann.

Polizei findet Auto wegen Tracker

Die Trackingtechnik-Hersteller wollen ihre Systeme nun vermehrt an den Kunden bringen, dennn damit kann man das Auto leichter wiederfinden. Jedoch ist die Technik in Punkto Datenschutz bedenklich. Die Systeme nutzen nicht nur GPS, dessen Signal von den Dieben gestört werden kann. Weitere Auffindungstechnik arbeitet, zusammen mit GPS, über GSM oder Tracker VHF (Very High Frequency), letzteres ist speziell für das Tracking des Autos entwickelt wurden und kann nicht blockiert werden.

Die meistgestohlenen Fahrzeuge in Großbritannien sind :

  • 1.  BMW X5
  • 2.  BMW M3
  • 3.  Mercedes C Class
  • 4.  Audi S4
  • 5.  BMW M5
  • 6.  BMW 3 Series
  • 7.  Range Rover Sport
  • 8.  Range Rover Vogue, Audi S3
  • 9.  Mercedes E Class, BMW 5 Series, Porsche 911

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen