UK: CAV-Roadmap benötigt Standards

Die CAV Roadmap in Großbritannien wurde aktualisiert und fordert Standards für die Einführung der Technik.

Die britische Task Force zur Entwicklung und Einführung des vernetzten und autonomen Fahrens Zenzic fordert mehr Zusammenarbeit für die Standardisierung der Fahrzeugkommunikation und die Autobahnen.

Das Papier dazu heißt UK Connected and Automated Mobility Roadmap bis 2030 und bezieht sich auf die CAV (Connected and Automated Vehicles) Roadmap zur Einführung der Technik in Großbritannien. Die Forderung sollte innerhalb der nächsten zwölf Monate durchgeführt werden.

Der Report enthält eine Reihe von Erleichterungsvorschlägen für die Branche. Dafür sortierte man die Aktivitäten nach Themen, denen sie Unternehmen zuordneten, um schneller Partner zu finden. Diese Liste nennt sich CAM Creators und enthält 117 relevante Unternehmen.

Die CAM Creators richtet sich aber nicht nur an die Branche, sondern auch an die Städte, Kommunen und Infrastrukturanbieter. Die Roadmap machte bisher, so die britischen Medien, eine gute Figur. Sie förderte die Spezifikationen und Richtlinien für die Entwicklung und die Sicherheitsstandards für die Technik. Die Law Commission hat Konsultationen dazu absolviert und auch die UN-ECE Regeln für die Cybersicherheit schreibt man sich mit auf die Fahnen.

Comments are closed.