UK & Autonomes Fahren | Gesetzesanpassungen

In Großbritannien arbeitet man derzeit wohl an Gesetzesanpassungen, um das Testen von Autonomen Fahrsystemen reibungslos zu ermöglichen.

Es gibt bereits einige Pläne in Großbritannien sich an die Führungsposition in Sachen Autonomes Fahren zu katapultieren. So sollen in Milton Keynes Autonome Fahrzeuge als Taxis bereit gestellt werden, in London sollen die Parkplätze Sensoren erhalten und finanziell will man rund 12 Millionen Euro investieren. Dafür müssen natürlich die gesetzlichen Rahmenbedingungen stehen.

Der britischen Tageszeitung Daily Mail erklärte der Science Minister David Willetts den Willen sich in Bezug auf das Autonome Fahren im Internationalen Vergleich ganz oben zu positionieren. Mit Blick auf das britische Projekt der Universität Oxford müssen die rechtlichen Belange geklärt werden.

Damit will sich Großbritannien auch als Produktionsort für die Automobilindustrie darstellen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen