Uber testet wieder in San Francisco

Der Fahrdienstvermittler Uber hat seine Autonomen Fahrzeugtests in San Francisco wieder aufgenommen.

Nach dem tödlichen Unfall im März 2018 in Tempe im US-Bundesstaat Arizona, bei dem ein Uber-Testwagen eine Frau erfasste und tötete, hatte Uber seine Tests eingestellt. In Arizona wurde Uber dazu aufgefordert, in Kalifornien hatte man die Testlizenz nicht erneuert und durfte daher die Testflotte nicht mehr einsetzen.

Volvo Uber Fahrzeuge in San Francisco

Volvo Uber Fahrzeuge in San Francisco

Vergangenen Monat erhielt Uber diese Lizenz wieder und ist nun auch offiziell wieder auf den Straßen der Stadt San Francisco anzutreffen. Doch man will vorsichtiger sein, versprach Uber. Der Unfallbericht vom NTSB förderte auch nicht gerade das Vertrauen in das Unternehmen.

Konkret will man die Fahrzeuge jeweils mit zwei Personen an Bord absichern und nur tagsüber unterwegs sein. Die Tests sollen auch nur wenige Wochen andauern, in begrenzten Umfang stattfinden und ohne Passagiere verlaufen. Zum Einsatz kommen die gewohnten Volvo XC90 Modelle, die von Uber mit der entsprechenden Technik ausgerüstet werden.

Weitere Städte, in denen Uber testet, sind Pittsburgh, Dallas, Washington D.C. und die kanadische Stadt Toronto. Man freue sich wieder in der Heimatstadt angekommen zu sein.

Comments are closed.