Uber: Pizzaliefernde Roboter & sprechende Autos

Volvo Fahrzeug in Kooperation mit Uber
Volvo Fahrzeug in Kooperation mit Uber

Der Chef von Uber, Travis Kalanick, prophezeit eine Welt der humanoiden Roboter und sprechenden, Autonomen Fahrzeugen.

Die menschlich anmutenden Roboter, die humanoiden Roboter, haben in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung durchlaufen. Davon zeugt der Roboter Atlas von Boston Dynamics. Und die Entwicklung geht weiter, davon ist man bei Uber überzeugt.

Bald werden solche Roboter die Pizzas liefern, während die Autonomen Fahrzeuge von Uber mit einer Künstlichen Intelligenz ausgestattet sein werde, die es erlaubt, dass die Autos mit den Menschen reden können. Sogar beides in Kombination. Das Autonome Auto fährt den Roboter, der die Pizza bis zur Tür bringt.

Derart legt man die Strategie für Uber fest: Autonomes Fahren und Robotik. Auch die Telematik wird ein Teil dieser Welt, denn wenn man einen Wagen braucht, kann man ihn per App lokalisieren. Diese Welt, so Kalanick, werde es schon in fünf bis zehn Jahren geben.

Vor allem das Autonome Fahren überzeuge, wobei er die klassischen Vorteile aufzählte: Sicherheit, Verkehrsfluss und weniger Umweltverschmutzung. Wobei letzteres eher mit der Antriebstechnologie, als mit Autonomem Fahren zu tun hat. Denn es gab schon einige Studien, die aufzeigten, dass sich das Verkehrsvolumen erhöhen würde.

Allerdings liegt wohl recht in der Annahmen, dass mit der Shared Economy der Wunsch nach einem privaten Pkw reduziert werde.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen