TTTech: Modulare Plattform für Autonomes Fahren

Renesas Rechenleistung
Renesas Rechenleistung

Das österreichisch-kanadische Unternehmen TTTech hat seine modulare Plattform für Autonomes Fahren vorgestellt.

Die Plattform von TTTech soll Projekte zur Automatisierung von Fahrzeugen beschleunigen und wurde auf dem Kongress zur Automobil-Elektronik in Ludwigsburg vorgestellt. Das System besteht aus einer eingebetteten Software, mit Werkzeugen und einer Prototypisierungshardware, samt Premiumdiensten, die individuell zugeschnitten werden können.

Renesas Rechenleistung

Renesas Rechenleistung

Die Plattform heißt MotionWise und ist ein skalierbares Softwareangebot. Es dient der Entwicklung von Fahrzeugtypen bis zu Vollautonomie (Level 5). Dabei garantiert man Sicherheit auf dem Niveau von ISO 26262 ASIL D (siehe Glossar)

Im Angebot impliziert auch die zwei Steuergeräte, die man als Sample nutzen kann, um die Zeit zur Vermarktung zu reduzieren. Durch die modulare Bauweise ist man flexibel für Kundenwünsche und somit ist die Softwareplattform auch effizienter. Die Rechenkapazität bezieht man durch RazorMotion von Renesas und AthosMotion von Infineon und Intel, inklusive einer Internetverbindung.

Man verweist in der Pressemitteilung auf die 15 Jahre Erfahrung, die TTTech in der Echtzeit-Vernetzung habe, vor allem in der Flugzeug- und Autobranche.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen