Trunk.Tech nutzt Velodyne Lidar

Velodyne Lidarsensoren
Velodyne Lidarsensoren

Die beiden Firmen Velodyne und Beijing Trunk Technology kooperieren für autonome Lkws.

Für die Kommerzialisierung der Automatisierung schwerer Laster in China arbeiten der Lidarspezialist Velodyne und der Fachbetrieb für Fahrzeugautomatisierung zusammen.

Velodyne Lidarsensoren

Velodyne Lidarsensoren

Gemeinsam will man den hohen Anforderungen bei der Automatisierung der Logistik gerecht werden und die Lösungen sollen kostengünstig und effizient sein. Trunk.Tech steht dafür bereits in Kontakt mit Nutzfahrzeugherstellern, deren Flotten Level-4-Leben eingehaucht werden soll.

Die meisten derart befähigten Lkws verkehren auf Häfen in China. Seit 2018 verfügt man aber auch über eine Testlizenz für die Straße, wo man bereits einige Test vollzogen hat. Derzeit errichtet man ein Ökosystem zur Bereitstellung autonomer Lkws.

Die Automatisierung erfolgt auch unter Zuhilfenahme der Velodyne Lidarsensoren. Derart verwendet man Ultra Puck, Puck und den neuen Velarray H800. Weitere Partner sind Bosch oder auch Geely.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen