Trump begnadigt Levandowski

Der jüngst aus dem Amt scheidende US-Präsident hat Anthony Levandowski begnadigt.

Am letzten Tag seines Amtes unterschrieb Donald Trump etliche Gnadengesuche, darunter auch das des fragwürdigen Roboterauto-Experten Levandowski, der sich des Betriebsgeheimnisdiebstahls bei Google schuldig gemacht hatte.

Die Story ist die: Levandowski arbeitete bei damals noch Google (heute Waymo) und zog mit Daten über den neuentwickelten Lidar über selbstgegründete Start-ups wie Otto und andere zu Uber, wo man die Daten bereits erwartete und letztlich auch einsetze. Dieses Vorhaben wurde durch eine Klage von Waymo gegen Uber aufgedeckt. Später wurde Levandowski persönlich noch vor Gericht für schuldig erklärt.

Als Begründung für die Begnadigung wurde genannt, dass er ein wichtiger Ingenieur sei, den das Land brauche. Damit musste er nicht einen Tag seiner Strafe absitzen, da diese bisher wegen Corona ausgesetzt war.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen