Toyota startet neue Forschungsprojekte

Das Collaborative Safety Research Center von Toyota hat neue Forschungsprojekte initiiert.

Das CSRC von Toyota hat vier neue Forschungsprojekte angekündigt, die sich mit dem einwandfreien Design moderner Mobilität beschäftigen. Derart soll die Kommunikation zwischen Fahrenden und Auto intuitiv, verständlich und sicher machen.

Für die Projekte hat man sich US-amerikanische Universitäten als Forschungspartner erkoren: University of Michigan, Miami University, University of Nebraska, Texas Transportation Institute und State Farm. Dafür hat man rund eine Million US-Dollar in Aussicht gestellt.

Die Forschung soll aufzeigen, wie man das Fahrverhalten untersucht, die Fahrenden überwacht und Fehler bei der Kommunikation ausgemacht werden können.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen