Toyota baut Ford Technik ein | In-Car-IT

FordSYNC3
FordSYNC3

Die Ford Technologie SmartDeviceLink (SDL) wird künftig auch von Toyota genutzt.

Das Ziel dieser Kooperation ist vermutlich auch die gesteigerte Dominanz von Google & Apple auf das Auto zu reduzieren. Wie Ford angekündigt hat, wird das SDL System nun auch von Toyota genutzt.

Mittels der SDL Technologie können Smartphones mit dem Auto synchronisiert werden, ohne dass man dazu Android Auto oder CarPlay nutzen müsste.

Die anderen Hersteller bauen derweil verstärkt die beiden Betriebssysteme in ihre Modelle ein, jüngst ist Opel und GM und Mitsubishi der Zunft beigetreten.

Pressemitteilung Ford (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen