Toyota: Autonomes Fahren zuerst für Nutzfahrzeuge

Toyota Testwagen in Bruessel
Toyota Testwagen in Brüssel. Quelle: Toyota

Der japanische Hersteller Toyota will sich zuerst auf die Automatisierung der Nutzfahrzeuge konzentrieren.

Es gibt einige Sachverständige, die glauben, dass das Autonome Fahren zuerst die Nutzfahrzeuge erreichen wird. Vor allem Lkws sind dabei im Fokus und bei einigen Firmen bereits seit Längerem auf dem Betriebsgelände im Einsatz.

Toyota Testwagen in Bruessel

Toyota Testwagen in Brüssel. Quelle: Toyota

Die Kommerzialisierung der Automatisierung der Lkws könnten bereits in den kommenden Jahren eintreten, während man bei Pkws noch einige Jahre warten muss. Daher will Toyota nun auch die Nutzfahrzeuge in den Fokus nehmen, bevor man die Technik in Autos verbaut. Das erklärte ein Sprecher des Unternehmens am gestrigen Dienstag.

Die permanente Überwachung des Verkehrs für Robotertaxis oder für Fahrdienste ist zu aufwendig und wird auf Level 4 noch lange dauern. Und diesen Level will man erreichen, um die Mobilität als Dienstleistung anzubieten. Dies will man zweifelsohne angehen, denn man hat sehr viel Geld in beispielsweise Uber gesteckt.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …