Torq | Autonomer Rennwagen

Das Projekt Torq will einen autonomen Rennwagen entstehen lassen, so die Pläne von ED Design.

Das Prinzip ist, einen elektrischen Rennwagen zu bauen, der nicht nur schnell von der Stelle kommt, sondern auch selbstständig die Rennstrecke bewältigen soll. Auch Audi hatte bereits vor einigen Monaten einen Autonomen Rennwagen über den Hockenheim geschickt und auch die Universität Stanford arbeitet an einem selbstgesteuerten Rennwagen.

Das E-Auto der italienische Firma ED Design soll – da ohne fahrende Person – auch ohne Fenster an den Start gehen. Ebenso sollen andere Steuerelemente nicht mehr vorkommen, also Lenkrad, Gaspedal und dererlei mehr.

Langfristig überlegt man eine Autonome Rennformel zu etablieren. Die E-Formel gibt es ja bereits – kommt jetzt die A-Formel?

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen