TomTom: Telematik-Bereich geht an Bridgestone

Der Kartendienstleister TomTom verkauft seinen Telematik-Bereich an den Reifenhersteller Bridgestone.

Das niederländische Unternehmen TomTom will sich verstärkt den Karten für Autonomes Fahren und Verkehrsdienstleistungen widmen. Daher hat man nun den Telematik-Bereich verkauft. Bridgestone hat den Bereich für etwa 910 Millionen Euro gekauft. Der Handel soll bis zum Sommer 2019 vollendet sein. Das Gros des Erlöses des Verkaufs werde als Dividende ausgeschüttet.

Bridgestone goes Digital.

Bridgestone goes Digital. Quelle: eurotransport.de

Bridgestone will sein Geschäft mehr in den digitalen Bereich übersiedeln und kaufte daher den Bereich von TomTom. Damit setzt man die bisherigen Bemühungen in diesem Bereich fort. Mit dem neuen Datenmaterial will sich der Reifenhersteller an die Verbesserung der Reifen machen.

Denn auch für Bridgestone gilt, die Zukunft des Autos ist vernetzt, selbstfahrend, geteilt und wird elektrisch angetrieben. Derart will man Telematiklösungen und das Flottenmanagement verstärken.

Quelle

Comments are closed.