Theia AI abgeschlossen

Das Projekt mit Namen Theia AI zur Nutzung der Autonomen Fahrzeugtechnik auf der Landstraße wurde kürzlich abgeschlossen.

Das Projekt Theia wurde in Hong Kong durchgeführt, wo man über zwei Jahre lang der Frage nachging, wie sich das autonome Fahren auf der Landstraße darstellt. Die Testungen verliefen in zwei Abschnitten.

Im ersten Teil schuf man mit E-Autos einen On-Demand- und Shared-Car-Service, der im östlichen Hong Kong angeboten wurde. Dabei waren die Fahrzeuge unterschiedlichen Situationen ausgesetzt. Im zweiten Teil bot man ein autonomes Shuttle an, das an festgelegten Haltestellen anhielt, um die eine Transporteffizienz zu erkennen.

Landstraßen, so die Projektmitarbeitenden, sind aufgrund fehlender Markierungen und Verkehrszeichen, mit engen Straßen und Tunneln eine Herausforderung für die Technik. Derart war das Ziel ein automatisierte Fahrt vom Bahnhof in die Vorstadt.

Die Fahrzeuge wurden mit einer Genauigkeit von 100 mm verfolgt, um ihren Kurs zu bestimmen. Die Forschungsergebnisse, so Yuan Wuhan, Chief Technology Officer bei Autotech Co Hong Kong Limited, sollen dabei helfen, die Fahrzeuge abzusichern und mehr Hindernisse wahrnehmen.

Quelle

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen