Thatcham lobt VW Golf & Passat für Sicherheitssysteme

Das Forschungsinstitut für die britische Versicherungsbranche hat die Sicherheitssysteme der Modelle Golf und Passat von Volkswagen gelobt.

Thatcham’s Sicherheitsexpertisen loben die beiden VW Modelle, denn nach deren Erkenntnissen sind die Verletzungsklagen Dritter um 45 Prozent gefallen. Vor allem das Notbremssystem der VW-Modelle hätten zu diesem Ergebnis beitragen.

Passat ACC

Dabei sei die Technik ja nicht neu, so Thatcham. Das aktuelle Golf Modell ist von Januar 2013, welche (abgesehen vom S-Modell) über einen ACC, welcher über Radar den Abstand zum Vorderwagen misst, das City Notbremssystem und der Cruise Control verfügen. Das Bremssystem, das bei 30 km/h aktiv wird, bremst notfalls von selbst, sollte der Mensch nicht reagieren.

Die Analyse der Reduktion der Verletzungsklagen ermittelte man auf der Basis von über 7.000 KM VII Golf Modellen, wobei man danach auch doppelt so viele Fälle betrachtete – sich aber das Ergebnis nicht änderte.

Hierin sieht man die Zukunft der britischen Verkehrssicherheit, so Thatcham. Mit mehr Technik kann man die Unfallzahlen dramatisch senken, davon sind die Forschenden überzeugt.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen