Testgebiete in Deutschland

Wo in Deutschland befinden sich Testbereiche für das Autonome Fahren?

Testgebiete Deutschland.

Testgebiete Deutschland. Quelle: GDV via Twitter

Das Autonome Fahren muss getestet werden. Nur so kann man herausfinden, was die Technik kann und wo sie verbessert werden muss.

Es gibt dafür zwei Herangehensweisen: Einmal die Simulation. Hier kann man bekannte Szenarien testen und zwar in verschiedenen Variationen. Das ist kostensparend und effektiv. Doch es braucht auch Tests in der echten Welt. Dafür gibt es ebenfalls zwei Möglichkeiten: Auf der öffentlichen Straße und auf abgesperrten Bereichen. Im ersten Fall kann man zufällige Verkehrsszenarien erleben, die man sich womöglich gar nicht ausdenken konnte. Im zweiten Fall werden die Systeme erstmal auf das getestet, wofür sie entwickelt wurden.

In Deutschland gibt es beides: Sowohl in abgesperrten Bereichen, als auch im öffentlichen Verkehr. Wobei das erste Testen immer dem zweiten Testbereich vorangeht. Das Testfeld Aldenhoven ist ein solches Testfeld, das für den normalen Verkehr gesperrt ist. Weitere dieser Testfelder befinden sich zumeist auf Betriebsgeländen oder wie im Fall des Dekra Testfelds auf ausgedienten Rennstrecken. Jedes Jahr werden es mehr und das ist auch nötig.

In Berlin gibt es Tests auf der Straße des 17. Juni – Diginet PS – und drum herum, sowie an der FU- und TU Berlin. In Hamburg ist der Hafen ein Testgelände und ab kommendem Jahr gibt es neue Testansätze im öffentlichen Verkehr. Weitere Testfelder sind angedacht für Sylt, Flensburg, Wiesbaden oder in diversen kleineren Gemeinden.

Das erste und größte Testfeld war die A 9 – das Digitale Testfeld auf der Autobahn. Es führt von München, vorbei an Ingolstadt bis Nürnberg. Der damalige CSU Verkehrsminister hatte sich durchgesetzt, dass es in Bayern etabliert wird. Dem ging ein Streit voraus, weil alle Bundesländer ein solches Testfeld wollten.

Das Land Baden-Württemberg hat dann ein eigenes gestartet, was mit einer Ausschreibung einher ging und Karlsruhe hatte gewonnen. Auch Wuppertal und Düsseldorf zogen nach und inzwischen auch Niedersachsen mit dem Feld von Hannover, Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter. Inzwischen gibt es auch eines in Dresden.

Der erste Autonomen E-Shuttleservice findet derweil in Bad Birnbach statt, wo man es in den Regelverkehr integrierte und inzwischen sogar erweiterte. Auch in Berlin werden die Shuttles getestet, wie auf dem InnoZ Campus und dem Campus der Charité.

Comments are closed.