Testfeld in Auburndale Florida

Nahe der Stadt Auburndale im US-Bundesstaat Florida entsteht das SunTrax Testgelände für Autonomes Fahren.

In Kooperation des Unternehmens Turnpike Enterprise mit der Florida Polytechnic University und den örtlichen Behörden werden 42 Millionen US-Dollar für ein Testfeld für Autonomes Fahren aufgebracht. SunTrax, so der Name des Testareals, befindet sich im US-Bundesstaat Florida.

Die fast 200 Hektar große Fläche an der Braddock Road soll zur Teststation für die nächste Generation an Fahrzeugen werden, so ein Anwärter für das Amt des Gouverneurs in Florida von den Republikanern. Darauf ist eine 3,5 Kilometer lange Strecke geplant, die 2019 befahrbar sein soll. Und 2020 soll das ganze Areal eingeweiht werden und wird über eine imitierte Kreuzung aus Denver verfügen. Für das Areal, das in Privatbesitz war, zahlte der Bundesstaat fünf Millionen US-Dollar.

Die Forschenden der Florida Polytechnic University sorgen für die Vernetzung auf dem Testfeld. Neben der Vernetzung geht es auf dem SunTrax Gelände unter Anderem um die Implementierung von Mautstationen, das Bezahlungen via Smartphone, Erkennung von Fahrbahnmarkierungen und der Beschilderung.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen