Tesla’s Update Autopilot 7.0

Tesla model-s
Tesla Model S

Der Elektrofahrzeughersteller Tesla aus den USA spielt immer wieder Updates in seine Fahrzeuge ein.

Zuletzt gab es vor wenigen Tagen ein Update, das man sich als Beta-Testende Person in seinem Tesla herunterladen konnte. Dabei ging es wohl aber nur wenig weiter in Richtung Autonomie.

Mit dem Update von Tesla, Autopilot 7.0, gibt es Verbesserungen beim Spurhalteassistenten in der Sensorik nach vorne und hinten. Die Testenden sollen auch die Blinker öfters betätigen, da man damit die Haftungsbedingungen akzeptiert.

Im nächsten Schritt will sich Tesla dem Kartenmaterial widmen. Gerade erst wurde der Kartendienst von Nokia, HERE, an die deutschen Autohersteller verkauft.

Zudem sollen mit dem Update auch einige Sicherheitslücken geschlossen werden, wie dieses Magazin beschreibt (englisch).

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen