Tesla steht kurz vor Autopilot 3 mit KI-Chip

Der E-Autobauer Tesla will schon bald seine neue Hardware für das System Autopilot herausbringen: 3.0.

Schon bald will Tesla Medienberichten nach, die dritte Version der Hardware für den Autopiloten auf den Markt bringen. Dabei setzt man auf eine Künstliche Intelligenz.

Tesla Fahrzeug

Tesla Fahrzeug

Dass Tesla einen neuen Chip einbauen will, der auch über eine Künstliche Intelligenz verfügt und Teslas Autos mehr Autonomie verschaffen soll, ist schon länger bekannt. Nun steht man offenbar kurz vor der Marktreife. Man spricht sogar vom fortschrittlichsten Computer der Welt in Bezug auf das Autonome Fahren. Die neue Hardware soll zum Standard werden und es wird für ältere Modelle eine Nachrüstung angeboten. Den derzeit schnellsten Computer für das Autonome Fahren hat ZF auf der CES 2019 vorgestellt.

Den Anfang der Entwicklung machte eine Reihe von Fachleuten, die vom Chiphersteller AMD zu Tesla überwechselten. Die Bekanntgabe des KI-Chips von Tesla war offenbar eine direkte Folge dessen. Obgleich der Leiter der Abteilung inzwischen nicht mehr bei Tesla arbeitet.

Der neue KI-Chip wird offenbar in das Model 3 von Tesla Eingang finden. Zudem wird ein weiterer Radarsensor integriert werden. Tesla verfügt aber über kein Lidarsystem. Außerdem wird die Rechenkapazität durch ein System namens TRIP beschleunigt. Damit erreiche man eine Verarbeitungsgeschwindigkeit von 2.000 Bildern pro Sekunde. Bisher erreichte man eine Verarbeitungsgeschwindigkeit von 200 Bildern in der Sekunde.

Dank dieser Neuerung soll das Full-Self-Driving-Capability-Paket mehr Autonomie erreichen können. Die neue Hardware soll für jene, die das Full Self-Driving-Capability-Paket bestellt haben, verfügbar gemacht werden. Dafür muss man bis zu 5.000 US-Dollar auf den Tisch legen.

Die Software für den KI-Chip ist aber offenbar noch in der Mache. Eine Aktivierung des Full-Self-Driving-Capability-Pakets kann daher noch einige Monate dauern.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.