Tesla Nahe an Level 5?

Elon Musk verspricht wieder mal vollmundig, dass er der Vollautonomie nahe sei. Doch…

Der Chef von Tesla, Elon Musk, hat schon zahlreiche Versprechen bezüglich des Autonomen Fahrens gemacht. Nur wenige hat er davon eingehalten. 2014 kündigte er an, bis 2015 zu 90 Prozent autonom fahren zu können. Er versprach eine Autonome Fahrt von Küste zu Küste, wie es andere bereits vorgemacht haben. Auch das traf nie ein. Es gibt noch mehr Beispiele, aber belassen wir es dabei.

Tesla Heck Logo

Nun kommt ein neues Versprechen von Musk. Noch dieses Jahr werden man Level 5 erreichen. Die führenden Firmen der Branche sehen diese Entwicklung nicht in Reichweite. Tesla schon? Mit dem Chip und ohne Lidar, so die ältere Ankündigung werde es noch 2020 Robotertaxis geben.

Diese Botschaft verkündete Musk auf der World Artificial Intelligence Conference (WAIC) in Shanghai erneut. Er sei zuversichtlich, dass dies eintreten werde, sagte er sinngemäß am gestrigen Donnerstag. Es gäbe keine fundamentalen Herausforderungen mehr auf dem Weg zum Autonomen Fahren.

Nur noch kleine Probleme, die das Gesamtsystem ausmachen, wären noch zu lösen. Es gäbe noch seltene Vorfälle, die man nur bedingt lösen könne. Der Branchenprimus Waymo stellt Level-4-Fahrzeuge und sieht den Menschen bisher als unersetzlich an. Level 5 bedeutet denn, dass das Auto unter allen Umständen und in allen Situationen von selbst meistern kann.

Ich denke, es verhält sich mit der Ankündigung, wie mit seinem Umgang mit dem Begriff Autonomes Fahren. Es ist ein Werbegag.

,

Comments are closed.