Tesla kauft Startup DeepScale

Der E-Autopionier Tesla hat sich das Startup DeepScale einverleibt. DeepScale beschäftigt sich mit der Künstlichen Intelligenz.

Um das Autonome Fahren schneller auf den Markt zu bekommen, setzt Tesla auf die Fähigkeiten Künstlicher Intelligenz. In diesem Zusammenhang hat man, gemäß des US-Mediums CNBC, das Jungunternehmen DeepScale erworben.

Auto auf Code

Ein Startup, das sich mit dem Autonomen Fahren oder Künstlicher Intelligenz beschäftigt, hat gute Chancen, ein Angebot von der Autoindustrie zu bekommen. Dort sucht man händeringend nach Lösungen für die Technik, um sie schnellst-möglichst auf den Markt zu bringen. Das gilt zuvorderst für den US-Markt, denn hierzulande gibt es noch das Problem der Zulassung.

Das Startup DeepScale hat ein Angebot von Tesla erhalten, das man angenommen hat. Das Angebot selbst wurde nicht bekannt. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien beschäftigt sich mit Computer Vision, also der Auswertung der Sensordaten mittels einer Künstlichen Intelligenz.

Konkret bedient man sich der Rohdaten und nutzt mehrere, aber kleinere, DNN-Architekturen, womit man die Genauigkeit der Analyse bei geringerem Ressourcenverbrauch erreicht. Derart können die Fahrzeuge Situationen in Echtzeit einschätzen, Objekte erkennen und entsprechende Entscheidungen fällen.

DeepScale fand einen Weg die neuronalen Netz (Deep Learning) auf günstigen Prozessoren zu gewährleisten. Die kleinere Architektur der DNN, genannt SqueezeNet, verringert die Latenz, da die Kommunikation geringer ist, und sie brauchen daher auch weniger Datentransfer. Die Identifizierung von Objekten erfolgt mit weniger Parametern und die Daten werden auf 0,5 MB komprimiert. Das Vorgehen reduziert zudem den Stromverbrauch.

Seinen hervorragenden Ruf erhielt das Unternehmen ob eines Forschungsprojekts, das der Mitbegründer Forrest Landola an der University of California Berkeley tätigte. Er erreichte ein skalierbares Training im Einsatz von Deep Neural Networks (DNN). Zusammen mit seinem Professor Kurt Keutzer gründete er das Unternehmen DeepScale.

Nach der Übernahme wir Landola eine Führungsposition im Autopilot-Team von Tesla einnehmen. Dieses Team wurde jüngst verkleinert, da es offenbar Meinungsverschiedenheiten zwischen Tesla-Chef Elon Musk und Teilen der Abteilung bezüglich der Fristsetzung zur Erreichung des Autonomen Fahrens gab.

,

Comments are closed.