Tesla: FSD Paket weicht Reh aus

Das neue FSD-Paket soll mehr Fähigkeiten verfügen und, wie ein Video zeigt, weicht es auch einem Reh aus.

Bisher haben nur ausgewählte Fahrende das FSD (Full Selfdriving) Paket für den Autopilot von Tesla erhalten. In zwei Wochen, so der Tesla-Chef Elon Musk letzte Woche, wird ein breiterer Rollout einsetzen.

Musk selbst ist von dem neuen FSD-Paket begeistert und zeigte sich zuversichtlich, dass man einen hohen Grad an Autonomie damit erreichen wird. Tesla hält sich mit Einstufungen gemäß der SAE-Kategorisierung (Level 0-5) zurück. In den USA gibt es zahlreiche Berichte über die Funktionen des Systems.

Nun wurde ein Video veröffentlicht, das zeigt, das Tesla einem Reh ausweicht. Das Auto verlangsamt und plant ein Fahrmanöver um das Tier herum, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Das Video zeigt zwar keinen kritischen Fall, doch es demonstriert die Fähigkeiten des Systems, das allerdings weit weg von voller Autonomie ist.

In einem anderen Video, das aber keinen zufälligen, sondern einen geplanten Testlauf darstellt, hält das System Tesla auch ohne Scheinwerfer auf der Bahn.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen