Telematik-Tarife auch für Ältere | HUK Coburg

Die Versicherung HUK Coburg erweitert ihr Telematik-Tarif-Angebot.

Bisher waren Telematik-Tarife vor allem für die jüngeren und unerfahrenen Fahrenden im Sortiment der Versicherer, doch immer mehr Versicherungsunternehmen erweitern das Angebot. So öffnet auch die HUK Coburg die Telematik-Tarife für alle Alterskohorten.

Bosch Telematik

Bosch Telematikbox

Dass die HUK Coburg diesen Weg geht, ist vermutlich vor allem der steigenden Konkurrenz geschuldet. So hat die Allianz bereits angekündigt, die Telematik-Tarife weiteren Kundengruppen anzubieten und es kommen auch immer mehr kleine Versicherungen auf den Geschmack.

Versicherungen wie Friday oder Emil bieten günstige Versicherungen an, da man nur das zahlt, was man tatsächlich fährt. Diese Versicherungsart gibt es schon seit einiger Zeit, wobei ein Teil der Versicherungswelt darin das Ende der klassischen Kfz-Versicherung sieht. Man tut sich also schwer mit der Entwicklung, und zwar auf beiden Seiten des Vertrags.

Wenn man entsprechend vorsichtig fährt, kann man einige Kosten einsparen. Die Jüngeren sollten damit “erzogen” werden, vorsichtig zu fahren. Für ältere Verkehrsteilnehmende stand das Angebot nicht zur Verfügung, da man bis zu 30 Prozent einsparen kann. Nun gilt die Telematik-Versicherung der HUK Coburg wie auch der Allianz auch für die älteren Kunden.

Allerdings war die Nachfrage offenbar bisher auch bescheiden. Denn bei diesen Verträgen muss man seine Fahrzeugdaten mit der Versicherung teilen. Das schreckt viele, mit Verweis auf den Datenschutz, ab. Für die Erhebung der Daten bedarf es einer Telematik-Box, die in der Regel an den OBD-II Stecker angeschlossen wird.

Die Daten werden dann via Funk an die Versicherungsunternehmen übertragen. Daraus errechnet man einen Score, womit der  jeweilige Kfz-Versicherungsbeitrag errechnet wird.



Quelle

Comments are closed.