Tausche Auto gegen Lyft-Dienste

Der Fahrdienstvermittler Lyft vergibt Abos und Guthaben, wenn man das eigene Auto verkauft.

Einen neuen Ansatz verfolgt der Mobilitätsdienstleister Lyft in Kooperation mit Carvana, einem Gebrauchtwagenhändler. Sofern man seinen Privatwagen verkauft, bekommt man einen Gutschein über die Beförderung mit Lyft und eine kostenlose Mitgliedschaft bei Lyft für drei Monate.

Ford Lyft Kooperation

Ford Lyft Kooperation. Quelle: Ford.

Fahrdiensten wie Uber oder Lyft wurde schon des Öfteren vorgeworfen, ihre Aktivitäten würden den Verkehr erhöhen. Die Stadt San Francisco hat dies bereits mit Zahlen belegt. Das mag ein Grund sein, warum Lyft nun diesen Weg geht, der Menschen dazu bewegen soll, ihre privaten Autos zu verkaufen.

Einer Umfrage nach, nutzen 50 Prozent der User von Lyft ihre Fahrzeuge weniger und 22 Prozent gaben an, dass das Auto als Besitz an Bedeutung verloren hat. Wenn man das eigene Auto nun über Carvana verkauft, so erhält man zum Erlös auch einen Lyft-Gutschein in Höhe von 250 US-Dollar und eine kostenlose Mitgliedschaft bei Lyft-Pink für die ersten drei Monate.

Diese Mitgliedschaft kostet normalerweise 19,99 US-Dollar und umfasst nicht nur den Fahrdienst, sondern auch das Ausleihen von Rädern und E-Scootern. Das Angebot richtet sich an Menschen aus Städten, die erwägen, das eigene Auto aufzugeben.

Comments are closed.