Swisscom stellt FU-Fahrzeug vor

Das Telekommunikationsunternehmen Swisscom hat einen umgebauten VW Passat vorgestellt.

Das umgebaute Fahrzeug des Typs VW Passat ist von der Berliner Freien Universität ersonnen worden. Schon Caroline wurde in einen VW Passat “eingebaut”. Das Fahrzeug fährt durch einige Straßen der Stadt Zürich in der Schweiz. Das Unternehmen Swisscom hat eine Lizenz für das Betreiben des Fahrzeugs und kann zwei Wochen lang testen.

Die Senorik zur Umwelterfassung besteht aus Lidar-, Radar- und Kamerasystemen und natürlich einer Software zur Auswertung der Daten. Aus Sicherheitsgründen überwacht selbstverständlich auch in Zürich ein Mensch das Fahrzeug und greift notfalls ein.

Das Fahrzeug darf nur bestimmte Routen fahren, die vorher mit den Behörden abgeklärt wurden.

Quelle

Comments are closed.