Swiss-Re: Prämien sinken mit Autonomem Fahren

Die Versicherung Swiss-Re erwartet einen Rückgang bei dem Prämien mit der Einführung des Autonomen Fahrens.

Der Chef der Swiss-Re, Walter Kielholz, prognostiziert einen Rückgang bei den Prämien der Kfz-Versicherungen. Der Grund ist das Autonome Fahren.

Unfallwagen

Unfallwagen

Schon lange gibt es Unkenrufe, das Ende der Kfz-Versicherung sei gekommen und auch die Telematik-Modelle scheinen nicht alle Versicherungen aufnehmen zu wollen. Der Grund ist wohl der vorläufige Umbruch, der auch die Versicherungsindustrie treffen wird und mit sinkenden Gewinnen einhergeht.

Bei der Swiss-Re glaubt man an ein Absinken von privaten Pkws, wie es auch einige Studien nach legen. Obgleich es auch anderslautende Aussagen gibt. Das Versicherungsunternehmen geht davon aus, dass die Anzahl der privaten Fahrzeuge um 15 Prozent zurückgehen wird.

Mit zunehmendem Trend werde sich das bisherige Kfz-Versicherungsgeschäft nicht mehr lohnen, denn die Hälfte der Prämien entstehen in diesem Feld. Darauf könne man reagieren, so Kielholz, indem man mit den Telematik-Diensten der Zukunft eine Kooperation beginnen werde. Konkret sprach er von Firmen wie Amazon oder Alibaba. Es gehe schließlich um die Daten.

Derzeit stehe man aber mit dem japanischen Konzern Softbank in Verhandlungen. Ein mögliches Investment oder eine strategische Partnerschaft sind Teil der Verhandlungen.

 Quelle

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
547