Swift Navigation und Savari für genaue Positionsbestimmung

Die beiden Unternehmen Swift Navigation und Savari arbeiten für die vernetzte Positionsbestimmung zusammen.

Sowohl Savari als auch Swift Navigation sind keine Unbekannten in der Autonomen Fahrzeugbranche. Beide interessieren sich für die Vernetzung als auch für die Positionsbestimmung im Rahmen der Navigation. Zusammen wollen sie die Genauigkeit der Fahrzeugverortung für die Vernetzung (V2X) verbessern.

Point-of-Interest-Nadeln-auf-Landkarte

Derart kombiniert man den Positionierungsdienst Skylark und Starling von Swift Navigation mit dem Softwarestack für die V2X Vernetzung von Savari. Somit erhält man eine genauere Positionsbestimmung, was die Zuverlässigkeit der V2X-Inhalte erhöht.

Die Fähigkeit der zentimetergenauen Präzisionsnavigation soll neue Möglichkeiten für Anwendungen im Bereich der Fahrzeugsicherheit und des Verkehrsmanagements eröffnen und fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme, kooperatives Manövrieren und Autonomes Fahren verbessern.

Skylark ist für das Autonome Fahren gebaut worden und liefert eine hohe Präzision. Dabei handelt es sich um ein skalierbares Netzwerk, das der Sicherheit dienlich ist. Die Integration der Savari- und Swift-Technologie ermöglicht Echtzeitkorrekturen für die integrierte V2X-Einheit.

Der Informationsaustausch zwischen den Fahrzeugen hilft, Unfälle zu vermeiden und einen Informationsaustausch bezüglich der Straßeninfrastruktur zu fördern, wodurch die Verkehrseffizienz verbessert wird. Die übertragenen Daten enthalten Informationen über die Position, Geschwindigkeit und Fahrtrichtung der Fahrzeuge.

Diese Daten müssen unbedingt vertrauenswürdig, genau und zuverlässig sein. Außerdem profitiert man bei dem System von einer besseren Navigation in schwierigen Umgebungen wie Straßenschluchten, Tunneln oder Tiefgaragen.

Comments are closed.